kids encyclopedia robot

Kommt ein Vogel geflogen facts for kids

Kids Encyclopedia Facts
Quick facts for kids
"Kommt ein Vogel geflogen"
Volkslied, love song
Holtei.jpg
Von Holtei in 1856
English "Comes a bird flown"
Written 1824 (1824)
Text by Karl von Holtei
Composed 19th century or earlier

"Kommt ein Vogel geflogen" ("Comes a Bird Flown") is a German-language Volkslied and love song from Lower Austria. While it was passed down orally, probably in dialect, some text first appeared in print in 1807. Six stanzas appeared in Posse mit Gesang by Karl von Holtei in Berlin in 1824 and made the song popular. In arrangements, it also became a children's song. Siegfried Ochs treated the melody humorously to variations for piano, imitating different styles of classical composers.

Original text

Von Holtei's Posse mit Gesang of 1824 is written in stylized Austrian dialect. The Prussian author was aware of his limitations, and noted:

Alle Wiener, denen dies Buch in die Hände fällt, bitte ich tausendmal um Verzeihung für die Verstümmelung ihres lieblichen Dialekts. Ich fühle mein Unvermögen, die anmuthigen Klänge, – die besonders in dem Munde der Weiber so bezaubernd ertönen – nachzuahmen. Ich und mein Berliner Setzer wir sind nicht im Stande, dies Ziel zu erreichen und wir bitten deshalb die Augen zuzudrücken.

(I ask all Viennese in whose hands this book falls to forgive me a thousand times the mutilation of their lovely dialect. I feel my inability to imitate the graceful sounds - which sound so enchanting especially in the mouths of women. I and my Berlin typesetter are not able to achieve this goal, and therefore we ask you to turn a blind eye.)

It is not known which parts of the text were added by Holtei. The fifth stanza was most likely written by him, because it makes sense only in connection with the plot of the play. The second stanza was often omitted in later editions.

The original text from the 19th century addresses a girlfriend ("Diandl", "Schatzerl").

Kimmt a Vogerl' geflogen,
Setzt si nieder auf mein Fuß,
Hat a Zetterl im Goschl
Und vom Diandl an'n Gruß.

Und a Büchserl zum Schießen
Und an Straußring zum Schlag'n,
Und a Diandl zum Lieben
Muß a frischer Bub' hab'n.

Hast mi allweil vertröstet
Auf die Summeri-Zeit;
Und der Summer is kumma,
Und mei Schatzerl is weit.

Daheim is mei Schatzerl,
In der Fremd bin ich hier,
Und es fragt halt kei Katzerl,
Kei Hunderl nach mir.

In der Fremd' sein d' Wiena
Und d' Wiena sein harb,
Machen traurige Mienen,
Weil's Muetterli starb.

Liebes Vogerl flieg weiter,
Nimm Gruß mit und Kuß!
Und i kann di nit begleit'n,
Weil i hier bleiben muß.

Many editions from the 19th century seem to go back to Holtei's tradition.

Children's song

The text was changed from around 1911, addressing the mother instead of a beloved, such as in a singspiel for children Johann Lewalter [de] and Georg Schläger [de]:

Kommt ein Vogel geflogen,
setzt sich nieder auf mein' Fuß,
hat ein' Zettel im Schnabel,
von der Mutter ein' Gruß.

Lieber Vogel, fliege weiter,
nimm ein Gruß mit und ein Kuss,
denn ich kann dich nicht begleiten,
weil ich hier bleiben muss.

Melody

<score %vorbis="1"%%T257066%> \relative c { \autoBeamOff \key f \major \time 3/4 \partial 4 a8 bes8 | c4 a4 a4| a4 g4 g8 a8 | \break bes4 g4 g8 d'8 | c4 r4 a8 bes8 | c4 a4a4 | \break a4 g4 g8 a8 | bes4 e,4 e4 | f4 r4 \bar "|." } \addlyrics { Kommt ein Vo -- gel ge -- flo -- gen, setzt sich nie -- der auf mein' Fuß, hat ein' Zet -- tel im Schna -- bel, von der Mut -- ter ein' Gruß } </score>

Arrangements

Siegfried Ochs wrote variations for piano, 'S kommt ein Vogel geflogen im Stile bekannter Meister, imitating the style of composers such as Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven and Richard Wagner. The humorous variations were also arranged for orchestra.

  • Otto Erich Deutsch: "Kommt a Vogerl geflogen". Woher und wohin? In: Österreichische Musikzeitschrift, 13 (1958), pp. 253–257.
  • Erich Seemann [de]: "Kommt a Vogerl geflogen" als slawischer Kinderreigen. In: Jahrbuch für Volksliedforschung, 8 (1951), pp. 224–228, JSTOR 847458.
recorded by Nordwestdeutsche Philharmonie conducted by Werner Andreas Albert in 1969
kids search engine
Kommt ein Vogel geflogen Facts for Kids. Kiddle Encyclopedia.